Post: Führungskräfte überschätzen ihre Coaching Skills (Studie EDHEC/Artikel HBR)

Selbstbestimmes, agiles Arbeiten (“New Work”) erfordert andere Führungsstile wie „command & control“ und zunehmend Coaching Skills. Führungskräfte verwechseln jedoch einen coachenden Stil mit „micromanaging-as-coaching“ - sie meinen zu coachen, wenn sie Mitarbeitern sagen, was zu tun ist. Statt Coaching wird Consulting praktiziert, z.B. sehr schnell fertige Lösungen vorgegeben.

Es zeigt sich, dass Führungskräfte, was ihre Coaching Skills anbetrifft, noch am besten im „Zuhören“ sind. Das ist sicherlich eine Grundvoraussetzung für einen zeitgemäßen Führungsstil. Aber zentrale Skills wie „Stärken erkennen und präzisieren“ und „den Coachee eigene Lösungen entwickeln lassen“ sind weit abgeschlagen. Diese Skills sollten Führungskräfte erlernen, um heute erfolgreich zu führen.

Ein lesenswerter Artikel, der neun zentrale Coaching Skills für Führungskräfte auflistet.  

Siehe:
https://hbr.org/2018/08/managers-think-theyre-good-at-coaching-theyre-not?